Hinterlasse einen Kommentar

Über mich

Wir, das sind Ursula und Sandra Hoffmann und wir wohnen in Ludwigshafen am Rhein, im schönen Rheinland-Pfalz.

Schon von Kindesbeinen an liebte ich, Sandra, Tiere über alles. Anfangs waren es Meerschweinchen und Wellensittiche, die ich pflegte. Als Teenager bekam ich meine erste Katze. Meinen Barry, einen pechschwarzen Kater vom Tierschutz, der als wenige Stunden alter Welpe in der Mülltonne gefunden wurde. Vermutlich wegen der Farbe…! Er war zeitlebens ein sehr schwieriges Tier und wenn er nicht bei uns gelandet wäre und wir so viel Geduld mit ihm gehabt hätten, wäre er vermutlich sein Leben lang im Tierheim gesessen.wir so viel Geduld mit ihm gehabt hätten, wäre er vermutlich sein Leben lang im Tierheim gesessen.

Als Barry 4 Jahre alt war, bekamen wir noch eine Glückskatze dazu (dreifarbig), ich taufte sie auf den Namen Sissy, weil sie so hübsch war. Von da an besserte sich auch das Verhalten unseres Katers zusehends und im Alter wurde er immer liebevoller und zärtlicher.

Barry musste leider im November 2003 13 jährig nach langer Diabetes-Erkrankung und täglichem Insulinspritzen über die Regenbogenbrücke gehen. Sissy durfte leider nicht viel länger bei uns bleiben. Bei ihr wurde im Frühjahr 2004 eine tumoröse Geschwulst am Nacken diagnostiziert. Leider inoperabel und schnell wachsend. Im September 2004 mussten wir auch sie schweren Herzens über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Zuerst wollten wir eigentlich keine Katze mehr, der Schmerz war einfach zu groß. Doch nach kurzer Zeit war es uns zu leer und ruhig hier, es fehlte einfach was, und auch unsere Hündin Cora trauerte offensichtlich um ihre Kameraden.

2004 zogen dann 2 Ragdolls bei uns ein und nach einigen Monaten kam in uns der Wunsch auf diese Rasse zu züchten. So hatten wir mit unseren Ragdolls zwischen 2006 und 2010 die Würfe A-I mit insgesamt 35 Ragdoll-Kitten.

Bereits 2005 lernte ich die ambitionierte Burmazüchterin Ilja Boddenberg kennen und pflege seither ihre Website. Natürlich habe ich sie auch irgendwann mal besucht. Dort haben mich ihre Burmesen sofort erobert und ich wusste ab diesem Tag das so ein wundervolles Geschöpf auch irgendwann bei uns wohnen soll. Ich war also wortwörtlich verliebt.

2009 dann wurde in der Cattery von den Eifelhöhen bei Rosi unsere „Püppi“ geboren. In meiner Wunschfarbe chocolate-torbie-silver. Also zog im August 2009 die erste Burma bei uns ein. 2010 fielen bei uns dann 2 Ragdollwürfe zur fast gleichen Zeit und ich entschied mich dazu, das dies die letzten sein werden. Der Entschluss rührt zum einen daher, das ich meinen Kater kastrieren lies und es kaum Ragdollkater zum decken gibt. Zum anderen wollte ich mich auf eine Rasse konzentrieren in der Zucht.

So gab es 2011 den ersten Burmawurf bei uns.

Da ich weder den Verein gewechselt habe, noch einen neuen Catterynamen beantragt habe (was ein sowieso nicht ganz einfaches Unterfangen ist), werde ich bei der Alphabetischen Reihenfolge der Kitten-Namen bleiben. Dies nur zu Ihrer Info, damit sich niemand wundert warum ich so mitten im ABC anfange.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: